Die Materialeigenschaften von Sajade

Atmungs- und Dehnungsfähigkeit, Elastizität

Diffusionsfähigkeit

Das sind Eigenschaften, die bedingt sind durch

Bei der Verarbeitung ist SAJADE eine Spachtel-

besondere Gefügezusammenstellung der Fasern und

die Tatsache, dass es sich um Naturfasern handelt,

die sich dehnen und zusammenziehen. 1 - 2 mm

Risse, Sprünge und kleine Löcher werden mühelos

mit SAJADE überdeckt. Das Material reisst bei Haar-

rissen nicht mit. (Testdicke: 1 mm 3 Kg/25 mm)

Haftfähigkeit

Die Naturfasern liegen nicht starr aufeinander, son-

dern verbinden sich mieinander und dem Unter-

sationsgrad der Baumwolle (bis zu PW7000).

Farbechtheit

Durch die Verwendung von Naturfasern (gem. Gray-

Skala Nr. 1 - 5).

Schmutzunempfindlichkeit

SAJADE als Naturfasermaterial ist nicht schmutz-

empfindlich, es lädt sich nicht statisch auf.

Schallabsorption

SAJADE absorbiert störende Hall- und Dröhnge-

räusche ungewöhnlich gut. Bei 1,3 mm Auf-

tragsstärke und einer Frequenz von 2000Hz beträgt

der Schallabsorbierungsgrad 40%(bei 2000Hz=oc (o)

40%) (Test). SAJADE kann also als preiswertes

Schallabsorbierungsmaterial betrachtet werden.

Schallisolation

SAJADE hat die Fähigkeit, Geräusche der Aussen-

welt zu vermindern. (Test)

Wärmeisolation-Wärmeleitung

Bei SAJADE bleibt die Wärme im Raum. Sie wird

durch spezielle Faserverankerung an den Wänden

daran gehindert, nach aussen zu dringen. Die

Wärmeisolationsfähigkeit von SAJADE ist sehr gross

(Test) und sein Wärmeleitungskoeffizient zeigt die

gleichen Werte wie üblicherweise angewandtes, nor-

males Wärmeisolierungsmaterial.

Die Wärmeleitzahl = 0,035 kcal/mh oC

(Beispiel: die Wärmeisolierung von SAJADE-Wand-

bekleidung mit 1 mm Auftragsstärke entspricht der-

jenigen von 1 mm Styropor oder 17,82 cm Normal-

beton)

Die gesundheitliche Unbedenklichkeit der “SAJADE” -Spachtel-Tapete ist

erwiesen und geprüft. Sie werden im Buch “WOHNGIFTE” von Wulf Dietrich

Rose als baubiologisch empfehlenswert taxiert. Ebenso nachgewiesen sind

die wertvollen Material-Eigenschaften.

SPNavUp

Masse, die je nach Material 1,25 - 3,5 l Wasser pro

m² beinhaltet. D.h., dass die fertige SAJADE-Ober-

fläche, Feuchtigkeit in grossen Mengen aufnehmen

kann. Das Material löst sich weder vom Untergrund

noch fällt es ab. Der Untergrund trocknet wieder

ohne Schmutzrückstand auf. (immer wieder

beobachtet, selbst bei Wasserrohrbrüchen)

Feuerwiderstand

SAJADE ist schwerentflammbar nach EMPA V/3.

Feuchtigkeitsaufnahme und -abgabe,

Feuchtigkeitsregulierung, niedrige

Wärmeleitung

Um zu erreichen, dass die Wohnqualität und die

Haltbarkeit eines Gebäudes verbessert und die Ver-

schmutzung und Verrottung vermindert werden,

sollte man folgendes beachten:

1) Dass sich kein Kondenswasser an den Wänden

     und zwischen den Wandschichten absetzt.

2) Dass es keinen Innenflächenniederschlag gibt,

     (Niederschlag der aus den Luftschichten zwischen

     den Wandteilen entsteht)

3) Dass der Wärmeleitungs-Widerstand der Bauteile

     hoch ist.(Die Lufttemperatur sollte über dem Kon-

     densationspunkt gehalten werden.

4) Das die Luftfeuchtigkeit im Rauminneren gering ist

5) Dass die Absorption von Kondenswasser durch

     die letzte Oberflächenschicht gesichert wird,d.h.

     dass Material verwendet wird, das in seiner Ober-

     flächenstruktur stark feuchtigkeitsabsorbierend

     und -resorbierend ist.

Das wird in allen 5 Punkten

mit “SAJADE” erreicht.

SAJADE Wand- und Deckenbekleidung hat eine

äusserst niedrige Wärmeleitung. Ihre Feuchtig-

keitsabsorbtion und -Resorption ist sehr gross und

ihr Widerstand gegen Niederschlagsbildung

ausserordentlich hoch. Mit SAJADE wird die Luft-

feuchtigkeit im Raum relativ konstant gehalten. Auf

diese Weise hat SAJADE im Hinblick auf die

Feuchtigkeitsregulierung der Innenluft eine Leis-

tung, die sich von Holz- und Lehmwand-

konstruktionen nicht unterscheidet.

grund. Mitentscheidend ist dabei der hohe Polymeri-

Material

Sajade AG   Schweiz    

X-Stat.de

Sajade-0602